website security

Infektionen

Vorbemerkungen

Um das Wesen von Krankheiten zu erkennen ist eine veränderte und vor allem erweiterte Sichtweise sinnvoll, denn eine Strategie, die auf Bekämpfung der Störung beruht, führt nicht zum Verschwinden der Störungen, sondern zu seiner Ausweitung.
Das Wesen kann nur dann verstanden werden, wenn die Bilder und Phänomene, die über eine Erkrankung zum Ausdruck kommen, in einem erweiterten Zusammenhang gesehen werden. Sie beginnt mit der Frage, WAS und WARUM kommt das zum Ausdruck, was sich ausdrückt. Wie lautet die Botschaft dahinter? Dazu ist vernetztes und analoges Denken und systemisches Erfassen der Wirklichkeit eine Basisvoraussetzung.
Krankheit und Störungen sollten als Signale und Hinweise des Körpers verstanden werden. Diese Signale wollen gehört und gesehen werden. Nur wenn Sie wirklich hinschauen und ihre Botschaft verstehen, und das verändern, was nicht mehr passt und nicht mehr richtig ist, kann sich das Phänomen verabschieden.

Hintergründe

Infekte sind häufig der kompensatorische Ausdruck bei Menschen, die sich nicht richtig zur Wehr setzen können und ihre Konflikte nicht wirklich austragen. Dazu ist es hilfreich, in seinen "Spiegel" zu blicken, um zu erkennen, welche Botschaft diese Störung auszudrücken versucht. Je nach Erregertyp prüfen Sie folgenden Zusammenhang und kombinieren diesen mit dem Ort des Auftretens:

- Bakterien spiegeln das Thema Kommunikation: Tausche ich mich sinnvoll aus?
- Viren spiegeln das Thema Programmierung: Wer macht mir Vorschriften?
- Myceten spiegeln das Thema Lebendigkeit: Wo bin ich nicht mehr lebendig, was ist gestorben in mir?

Wenn Sie unter Infekten oder Infektionen leiden und ihre bisherige Strategie entweder nichts bewirkt hat oder nicht von Dauer war, sollten Sie der Frage nachgehen, woran das liegen mag. Ist der Ansatz der richtige? Gibt es etwas, was Sie bislang nicht in Ihre Überlegungen mit einbezogen haben? Womit wollen Sie sich nicht auseinandersetzen, weil es so weh tut? Kommen Sie mit klassischen Maßnahmen zum Ziel?

FRAGEN

- Wogegen kann ich mich nicht mehr wehren?
- Welcher Konflikt wirkt in mir?
- Wovon habe ich die Nase voll?
- Wovon fühle ich mich bedroht?

Zurück

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.