Startseite   |   Kontakt   |   Fachkreise   |   Impressum   |   AGB   |   Datenschutz   |   Newsletter

Aqua Prisma

Quellen:
Mehrfachdestillat aus:
Bidestillat aus: Flores Cyani, Flores Chamomillae, Herba Urtica, Herba Epilobii, Chlorophyllum
Kupplerlösung aus NaCl, Fructose, Saccharose und Glucose

Bei der Suche nach einem Universalträger für die Farb- und Lichttherapie wurden nach Repräsentanten der Grundfarben gesucht, die darüber hinaus interessante Potentiale tragen:

  • Violett Flores Cyani

  • Gelb Flores Chamomillae

  • Grün Herba Urtica

  • Rot Herba Epilobii

Bei der Herstellung von Aqua Prisma wurden diese Drogen einer Mazeration unterworfen und in der Stufen 2 destilliert. Neben den Farbrepräsentanten wurde eine Tinktur aus Chlorophyllum herangezogen, das sich im Zentrum der Drogen befindet. Im Chlorophyll liegt der Schlüssel zur Energiegewinnung aus Sonnenlicht, da die Photosynthese ohne diesen Katalysator nicht möglich ist.

Um Aqua Prisma zum Einsatz zu bringen wird die Flasche jenem Licht über eine Lampe oder Pyramide ausgesetzt, die für den Patienten gedacht ist. Diese Farbinformationen werden auf diese Weise gespeichert und dienen dem Patienten nach der Behandlung in der Praxis als Erinnerungsquelle. Jedes mal, wenn er sein individuell präpariertes Mittel zur Anwendung bringt (Lokal oder systemisch unter die Zunge) wird der gleiche Impuls gesetzt, wie unter der Lichtquelle. Dadurch wird der Therapieerfolgt wesentlich begünstigt, da Lernen das Wiederholen des Gleichen voraussetzt.

Dieses Mittel stammt aus der Reihe der Bucher-Essenzen.

Bestellung