04445-961491  Resonalogic | Hauptstraße 33 | 49429 Visbek
Sie sind hier: Startseite » Infos » Fundgrube

Wirkprinzip

Grundsätzliches

Jedes Lebewesen, so auch der Mensch, ist letzten Endes nichts Anderes als organisierte Energie, die über Materie zum Ausdruck kommt. Sie drückt sich stets über eine definierte Form aus, der wiederum eine bestimmte Information zugrunde liegt. (In-der-Form)
ResonanzMittel sind Träger von an Wasser gebundenen Informationen. Und die Wirkung beruht auf dem Austausch der Informationsfelder des Mittels und des Lebewesens.

Ein Organismus neigt immer dazu, sich gemäß seines eigenen Plans zu organisieren. Sind allerdings Erfahrungen erinnert, die diesem Plan widersprechen und wirksamer sind als der Plan, erzeugt dieser Zustand auf Dauer energetische Blockaden, die sich dann über Störungen und Krankheiten äußern.

Erhält ein Organismus, der gestört ist, energetische Impulse in Form von ResonanzMitteln, fängt dieser an, sich gemäß seines ursprünglichen Plans zu korrigieren.

Dieser Prozess durchläuft drei Phasen, wie er in der Abbildung rechts dargestellt wird:

Phase 0: 
Eine Störung im Energiefeld sorgt dafür, das sich die Materie im Lebewesen verdichtet und einen anderen Ausdruck annimmt. Dieser neue Ausdruck wird oft von Schmerzen begleitetet, die darauf hinweisen, dass etwas nicht stimmt. Wird die Ursache nicht beseitigt, entwickeln sich Symptome und später dauerhafte Störungen, die sich zu Krankheiten ausweiten können.

Phase 1: 
Empfängt ein Organismus die Schwingungen eines ResonanzMittels, beginnt das Energiefeld den gestörten Teil zu erkennen. Der Organismus reagiert, indem er mit jener Frequenz in Resonanz geht, die ihn selbst betrifft.

Phase 2: 
Das Energiefeld des Anwenders nutzt diese Information, um sein eigenes System bezüglich seines hinterlegten und unverfälschtem Muster zu überprüfen und passt sich dem neuen Muster an. Am Ende des Prozesses (Heilung) verwandelt sich die verdichtete Materie wieder in seinen geplanten Zustand und alles ist wieder im Fluss.

WIe lange dauert der Prozess?

Er dauert, solange er dauert. Das ist abhängig von der Tiefe der energetischen Blockade und den Verknüpfungen auf den verschiedenen Ebenen des Menschen. Bedeutsam sind die körperliche, die emotionelle und die mentale Ebene. Auf der letzten Ebene ist insbesondere das Gehirn aktiv, das durch seine Kontrollfunktion alles daran setzen wird, Veränderungen zu verhindern.
Im Prinzip laufen die Prozesse umso einfacher und schneller, je offener die Herzebene ist, denn über diese Ebene verschafft sich der Mensch Zugang zur Wahrheit und zum Wissen. Das Hauptproblem dabei ist, das die Wahrheit in aller Regel weh tut, da sie unangenehm ist. Unwahrheiten sind im Gegensatz dazu komfortabel und angenehm, da diese unter der Hoheit des Hirns stehen. Denken tut bekanntermaßen nicht weh, Fühlen hingegen wohl. Aus diesem Grunde entwickeln Menschen Vermeidungsstrategien, um dem Schmerz aus dem Weg zu gehen. Das gelingt oft und auch lange, aber nicht für alle Zeiten.

Die Frage die sich dann stellt, ist diese: Wann stelle ich mich meiner Wahrheit?

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite lesen, erklären Sie sich mit der Nutzung ausdrücklich einverstanden. Weiterführende Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.